Die Felder blühen, die ersten Lockerungen sind im Gange und die Frage ist jetzt: Wie steht es mit Ihnen? Fühlen Sie ebenfalls eine Lockerung in sich selbst? Oder haben Sie in den letzten Wochen die Zeit dazu benutzt, sich über Ihre Träume Gedanken zu machen, alt Bekanntes wieder mal ans Tageslicht zu bringen. Haben Sie sogar neue Wünsche umsetzen können?

Wie steht es mit dem Druck in der Magengegend? Hat sich Ihre Verdauung verändert, eventuell sogar normalisiert? Und wohin schweifen Ihre Gedanken… …. rückwärts, vorwärts oder in den Moment?

 

Haben Sie sich auch schon gefragt: Was wäre wenn? Und haben Sie darauf eine Antwort erhalten? Und wie geht’s weiter?

 

Wir alle wissen, dass wir nichts Genaues wissen, dass wir den Verlauf unseres Lebens wohl bestimmen können, aber oft vergessen, einen Plan B und ebenfalls C zu erstellen?

 

Was ist Plan C? Genau das, was Sie jetzt erleben. Nämlich eine Möglichkeit zu haben, Unvorhergesehenes und Unbeeinflussbares zu akzeptieren und die eigene Resilienz zu fördern.

Kurz:

  • Akzeptanz

  • Vorsichtsmassnahmen beachten

  • Sich und andere Personen schützen

 

Max Frisch sagte mal: Krise ist ein produktiver Zustand. Man muss ihm nur den Beigeschmack der Katastrophe nehmen.