Lockerungen heisst nicht, dass wir uns locker wieder wie in „früheren Zeiten“ bewegen können….

 

Dies ist leider ein Fakt. Das Virus interessiert es nicht, was wir machen und wie wir denken. Es wird sich auch nie mehr verabschieden.

 

Es geht nicht darum, dass jetzt eine „Panikmache“ von Seiten der Wissenschaftler gemacht wird. Auch die Experten sind Teil dieser Krise und haben nichts davon, irgendwelche Unwahrheiten an den Tag zu bringen.

 

Denn, die zweite Welle kommt… Und es könnte auch noch eine dritte kommen.

 

In Japan bereits eingetroffen und in China sieht es auch so aus.

 

https://www.srf.ch/news/schweiz/das-neuste-zur-coronakrise-lockerungen-und-weitere-proteste-in-den-usa

 

Ich empfehle Ihnen, sich mehr mit den Tatsachen zu beschäftigen, indem Sie auch die Informationen der Science Taskforce lesen.

 

Sicherlich sind stetige Aenderungen nötig, aber immerhin befinden wir uns noch in der Containment Phase, d.h. weiterhin die Schutzvorschriften wie Hygiene und Abstand (2 m!) halten. Dies wird sich auch in den nächsten Monaten nicht ändern. Wenn ein Impfstoff in einem Jahr kommt, dann können wir uns glücklich schätzen. Nach den aktuellen Informationen könnte sich jedoch der momentane Zustand bis Ende nächsten Jahres hinziehen.

 

Wie gehen Sie vor? Ich bin der festen Ueberzeugung, dass wir alle mehr Eigenverantwortung übernehmen müssen, um uns und unsere Umwelt zu schützen. Ebenfalls gibt es viele Dinge, die bis jetzt unbeachtet gewesen sind und die Sie neu in Ihren Alltag einbauen können.

 

Fragen? Melden Sie sich ungeniert bei mir.